SPEKTAKULÄRE KÜSTENSTRASSEN RADURLAUB AN DER KÜSTE IM OSTEN SARDINIENS

Fantastische Radfahrbedingungen das ganze Jahr über, spektakuläre Küstenstraßen und beeindruckende Gebirgspässe: Auf Sardinien macht man Radurlaub direkt am Meer. Fernab der Touristenströme überrascht die außergewöhnlich schöne Mittelmeerinsel mit karibisch anmutenden Buchten, Gebirgszügen, ruhigen Straßen und weiten Tälern.

Wer nach Sardinien reist, den erwartet eine Postkartenidylle mit türkisblauem Wasser, weißen Stränden, hohen Bergen und schroffen Felsen. Doch Sardinien ist viel mehr als das bekannte Traumziel für einen Strandurlaub, es ist ein wahres Outdoor-Sportparadies. Wer das ganze Jahr über trainieren – und dabei ein wenig Seeluft schnuppern – möchte, sollte sich diese einzigartige Insel im Mittelmeer einmal genauer ansehen. Hier finden Sie perfekte Bedingungen und Traumstrecken fernab der Massen. Mit Meerblick und beeindruckenden Pässen. Vor allem der Osten der Insel bietet spektakuläre Küstenstraßen ohne viel Verkehr an karibischen Buchten.

Aber auch das Hinterland bietet ein dichtes Netz an ruhigen, gut asphaltierten Landstraßen und beeindruckenden Bergpässen. Insgesamt sieben Gebirgszüge sorgen für Abwechslung auf der Sonneninsel – von kurzen, kurvenreichen bis hin zu sehr schwierigen Anstiegen und mittelschweren Bergfahrten. Ein verstecktes Radlerparadies ist die Gegend um den Monte Limbara im Nordosten, unweit von Olbia. Aber auch die Berge des Gennargentu mit den höchsten Gipfeln Sardiniens bieten fantastische Aussichten und ruhige Straßen. Auch die weiten Täler bieten mit ihren milden Temperaturen perfekte Trainingsbedingungen. Die Schwierigkeitsgrade sind so vielfältig wie die Natur selbst. Und dann ist da noch die mediterrane Küche. Auch die weiten Täler bieten perfekte Trainingsbedingungen – bei milden Temperaturen. Die Schwierigkeitsgrade sind so vielfältig wie die Natur selbst. Und dann ist da noch die mediterrane Küche. Auch die weiten Täler bieten perfekte Trainingsbedingungen – bei milden Temperaturen. Die Schwierigkeitsgrade sind so vielfältig wie die Natur selbst. Und dann ist da noch die mediterrane Küche.

Von der Küste ins Hinterland: Willkommen in der Provinz Ogliastra

Auf gut asphaltierten, verkehrsarmen Straßen geht es in der Provinz Ogliastra an der zentralen Ostküste auf und ab, von einsamen Buchten mit türkisblauem Wasser und atemberaubenden Klippen, von der hügeligen Küste ins malerische Hinterland. Hier, zwischen den Mündungen der Flüsse Flumendosa und Baronia, überraschen beeindruckende Berglandschaften mit tiefen Schluchten und üppigen Wäldern, wilde Olivenbäume, schwarze Kieselstrände und malerische rote Felsen. Gut asphaltierte Straßen mit wenig Verkehr führen zu malerischen Dörfern, in denen man bei einem Cappuccino mit den Einheimischen plaudern kann. Abenteurer und Individualisten zieht es in die einsamen Kalksteinberge der Ogliastra. In der teilweise grotesken Landschaft kann man Steinadler und Murmeltiere beobachten.

In der Provinz Ogliastra ist das Hotel La Torre der ideale Ausgangspunkt für Radfahrer – sowohl für Radtouren entlang der hügeligen Küsten als auch in den Bergen der sonnigen Mittelmeerinsel. Hier können Sie einen Radurlaub direkt am Meer erleben – mit Ihrem eigenen Rennrad oder einem Fahrrad, das Sie kostenlos ausleihen können. Zurück im Hotel werden die Räder sicher im Fahrradschuppen untergebracht und dann geht es zum Entspannen an den Pool. Oder direkt an den Strand. Das kristallklare, türkisblaue Meer hier ist einfach einzigartig! Und natürlich darf ein Teller der preisgekrönten “spaghetti favette es pescatrix” nach altem sardischem Rezept als Belohnung für die Mühen nicht fehlen!

Tipp: Übernachten können Sie im Radsporthotel auf Sardinien:

Hotel La Torre **** hotellatorresardegna.com

Foto: © Hotel la Torre

Mehr Nachrichten

  • 388 KILOMETER RADWEGE DURCH DIE EINZIGARTIGE NATUR DES NATIONALPARKS KRKA388 KILOMETER RADWEGE DURCH DIE EINZIGARTIGE NATUR DES NATIONALPARKS KRKA
    Der Nationalpark Krka ist ein wunderschönes 109 km² großes Radfahrgebiet in Kroatien mit bezaubernder Natur und kulturhistorischem Erbe rund um den schönsten Flusslauf der Krka und des unteren Čikola. Kalkniederschläge haben dort sieben beeindruckende Wasserfälle geschaffen.
    Mehr lesen…
  • DIE ALTMARK – EIN WENIG ANDERS RADELN IM DREIECK HAMBURG-BERLIN-MAGDEBURGDIE ALTMARK - EIN WENIG ANDERS RADELN IM DREIECK HAMBURG-BERLIN-MAGDEBURG
    Radfahren hat viele Dimensionen und Cyclelive Magazine wird dem ganzen Spektrum als erstes gerecht. Manche Regionen sind perfekt, um eine ganze Reihe von Herausforderungen abzuhaken. Manchmal ist eine Region perfekt für MTB- und/oder Gravelbiker, während ein anderer Ort perfekt für eingefleischte Rennradfahrer ist.
    Mehr lesen…
  • RADFAHREN UND WEINE IN TRAMINRADFAHREN UND WEINE IN TRAMIN
    Das Südtiroler Unterland rund um Tramin ist ein Hotspot für Asphaltgenießer. Die abwechslungsreiche Natur und die typische Südtiroler Atmosphäre entführen Sie in eine andere Welt. Rund um Tramin, Kurtatsch, Margreid und Kurtinig lässt sich ein schönes Cuvée mit dem Rennrad entdecken.
    Mehr lesen…
Mehr Artikel