ENTDECKEN SIE DIE BESONDERE GESCHICHTE VON SACHSEN-ANHALT

Auf Geschichts- und Kulturjagd in Deutschland gehen, wie macht man das? Natürlich mit dem (Elektro-)Fahrrad! Das Fahrrad ist einfach das perfekte Fortbewegungsmittel, um von einer Sehenswürdigkeit zur anderen zu gelangen, das Rad anzuschließen, eine Portion unvergleichlicher Kultur und Geschichte aufzunehmen und wieder weiter zu radeln.

Auf diese Weise können Sie Ihren Körper bewegen, Ihren Geist entspannen und in kurzer Zeit die unterschiedlichsten Dinge in sich aufnehmen, von deren Existenz Sie nichts wussten – geschweige denn von ihrer Geschichte. Einer der beliebtesten Radfernwege Deutschlands, der Elberadweg, führt durch die Region, durch idyllische Elbauen, vorbei an Deutschlands ältestem Solebad in Schönebeck / Bad Salzelmen, direkt durch den historischen Stadtkern von Magdeburg und auch das älteste romanische Backsteingebäude Norddeutschlands, das Kloster Jerichow, liegt an der Route. Ein abwechslungsreiches Netz von Radwegen lädt zu Abstechern rechts und links der Elbe ein. Zwischen Elbe und Harz liegt die Magdeburger Börde, eine sanfte Hügellandschaft mit einem der fruchtbarsten Böden Deutschlands.

Erleben Sie Geschichte und Kultur

Historische Klöster und Schlösser neben moderner Architektur, hochkarätige Musik- und Theaterveranstaltungen, vielfältige Aktivitäten, Freizeitangebote und weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte Ingenieurbauwerke, wie das Wasserstraßenkreuz, prägen das touristische Profil der Region Sachsen-Anhalt. Eine Radreise durch die Zeit ist schon ein Abenteuer für sich und garantiert einen abwechslungsreichen Aufenthalt. Geschichtsinteressierte kommen nicht nur in der über 1.200 Jahre alten Ottostadt Magdeburg auf ihre Kosten, sondern finden auch 28 sehenswerte Bauwerke an der kulturellen “Straße der Romanik” und die vielen Zeugnisse der technischen Entwicklung in Mitteldeutschland. Die weitläufigen und phantasievoll gestalteten Parks und Gärten und die charmanten, manchmal etwas geheimnisvollen Museen erzählen die Geschichten dieser Region. Wir empfehlen unseren Lesern zwei Routen, die Sie als Kulturliebhaber unbedingt fahren sollten.

"Wir kennen jedenfalls keinen anderen Ort in Europa, an dem man so entlang der Grenze der Geschichte radeln kann"

Tour 1 – Elberadweg // Radeln entlang des »Blauen Bandes«

Der Elbe-Radweg ist laut ADFC eine der beliebtesten Radrouten in Deutschland. Man kann den Elbe-Radweg im tschechischen Prag beginnen und dann fast 1.000 Kilometer bis zur Mündung in die Nordsee fahren. In Sachsen-Anhalt führt der Elbe-Radweg 337 Kilometer von Bad Schmiedeberg in Richtung Osten bis kurz vor Schnackenburg. Der Startpunkt des Elberadweges liegt südlich der Stadt Pretzsch und führt durch den Naturpark Dübener Heide. Sie erreichen dann die Lutherstadt Wittenberg und radeln durch das Gartenreich Dessau-Wörlitz in die Bauhausstadt Dessau. Vorbei am Biosphärenreservat Mittlere Elbe und der Saalemündung bei Barby erreichen Sie Magdeburg. Die Route führt dann zum Kreuz der Magdeburger Wasserstraßen, wo Sie unter der imposanten Trogbrücke hindurch direkt an der Elbe entlang radeln.

Magdeburg Kathedraal © TV EBH e.V.
© Europaradweg R1_D3, Thomas Koy

Danach geht es durch die Altmark mit ihrem ländlichen Charme und viel Natur und durch die ehemalige Residenzstadt Tangermünde. Vorbei an der Havelmündung und mit einem Abstecher zum Dom und der Inselstadt Havelberg führt die Route durch unberührte Natur. Hier führt der Elberadweg durch einen Abschnitt, in dem die Elbe jahrzehntelang ein ost-westdeutscher Grenzfluss war. Wir kennen jedenfalls keinen anderen Ort in Europa, an dem man entlang einer so spannenden – und heute sogar aktuellen – Geschichte radeln kann wie an dieser ehemaligen Ost-West-Grenze.

https://www.naturfreude-erleben.de/de/tour/fernradweg/elberadweg-linkselbisch-westlich-der-elbe-/1546899/

© Europaradweg R1_D3 / Thomas Koy

Tour 2 – Europaradweg R1 // Unterwegs in Europa

Die mehr als 3.500 Kilometer lange Radroute führt quer durch Europa und ist eine der wichtigsten Radfernwege des Kontinents. Von der französischen Kanalküste bis nach St. Petersburg in Russland durchquert die EuroRoute R1 insgesamt neun europäische Länder: Frankreich, Belgien, die Niederlande, Deutschland, Polen, Litauen, Lettland, Estland und Russland. Obwohl die Strecke in Sachsen-Anhalt mit rund 263 Kilometern relativ kurz erscheint, ist sie gespickt mit abwechslungsreichen Landschaften und einzigartigen Kulturdenkmälern. Steigungen und Gefälle, Hügel und Täler sorgen für eine abwechslungsreiche und angenehme Fahrt.

Aus Niedersachsen kommend, führt die Route vorbei an der ehemaligen Ost-West-Grenze in die bunten Harzstädte Ilsenburg, Kloster Drübeck, Wernigerode, Gernrode, weiter nach Thale und Ballenstedt. Von Meisdorf aus führt die Route nach Norden ins Harzvorland, nach Staßfurt und in die Saalestadt Bernburg. Ab Aachen folgt die Route der Elbe bis zur Bauhausstadt Dessau-Roßlau. Von hier aus radeln die Radler durch das Gartenreich Dessau-Wörlitz mit seiner einzigartigen Architektur und Gartenanlage, das zum UNESCO-Welterbe gehört. Weiter geht es durch das UNESCO-Biosphärenreservat Mittlere Elbe mit seinen wilden Ufern und dem größten zusammenhängenden Auwald Europas. In der Nähe von Oranienbaum können Sie das barocke Stadt-, Schloss- und Parkensemble von Oranienbaum besichtigen. Vorbei an der riesigen “Eisernen Stadt”, Ferropolis, Gräfenhainichen und dem Bergwitzsee erreichen Sie die Lutherstätten in Lutherstadt Wittenberg. Von dort aus verlassen Sie den Radweg Sachsen-Anhalt in Richtung Fläming.

https://www.naturfreude-erleben.de/de/tour/fernradweg/europaradweg-r1-d3-vom-harz-zum-flaeming-/13889405/

Tourismusverband Magdeburg
Elbe-Börde-Heide e.V.
Domplatz 1b, 39104 Magdeburg
Telefon 0391-738790,
info@elbe-boerde-heide.de
www.urlaubsregion-mittelelbe.de

Mehr Nachrichten

  • FALL IN S-LOVE-NIA – GRAVEL-UND RENNRAD FAHREN ZWISCHEN KARAWANKEN UND KARSTFALL IN S-LOVE-NIA - GRAVEL-UND RENNRAD FAHREN ZWISCHEN KARAWANKEN UND KARST
    Unberührte Natur, üppige, grüne Wälder und wenig befahrene Straßen - das ist Slowenien. Gelegentlich flach, aber meist von den Hügeln ins Hochgebirge - oder umgekehrt - auf wunderschönen Straßen durch das Land von Tadej Pogačar und Primož Roglič.
    Mehr lesen…
  • ENTDECKEN SIE DIE BESONDERE GESCHICHTE VON SACHSEN-ANHALTENTDECKEN SIE DIE BESONDERE GESCHICHTE VON SACHSEN-ANHALT
    Auf Geschichts- und Kulturjagd in Deutschland gehen, wie macht man das? Natürlich mit dem (Elektro-)Fahrrad! Das Fahrrad ist einfach das perfekte Fortbewegungsmittel, um von einer Sehenswürdigkeit zur anderen zu gelangen, das Rad anzuschließen, eine Portion unvergleichlicher Kultur und Geschichte aufzunehmen und wieder weiter zu radeln.
    Mehr lesen…
  • 360° Alpenpanoramen in der Salzburger Sportwelt360° Alpenpanoramen in der Salzburger Sportwelt
    Eine Region ist Ihnen nicht genug, wenn Sie einen Mountainbike-Urlaub machen? Dann haben wir einen goldenen Tipp für Sie: die Salzburger Sportwelt, denn hier finden Sie sieben Orte unter einem Dach. Oder besser gesagt unter einem Helm. Die Mountainbikeregion im Salzburger Land bietet kilometerlange Trails, bewaldete Grate und felsige Gipfel. Wer im Mountainbike-Urlaub einfach mehr will, ist hier genau richtig.
    Mehr lesen…
Mehr Artikel