KRONPLATZ – DER KÖNIG DER DOLOMITEN

In Südtirol erwartet Sie ein Mountainbike-Revier der Weltklasse. Der Kronplatz ist das legendäre Herzstück, der Kronplatz Bike Park ist der Puls des Downhill-Abenteuers. Hier liegen die legendären Singletrails - die Lebensadern vom Berg ins Tal - mit Abzweigungsmöglichkeiten in die wildromantischen Seitentäler. Hier bestimmen die Natur und die Trails den Rhythmus unseres Herzschlages, wenn wir in der MTB-Region Kronplatz unterwegs sind.

Natürlich gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, sich dieser MTB-Region zu nähern. Für uns gibt es jedoch nur einen Ort, der uns bergsüchtige Mountainbiker zufrieden stellen kann: der Gipfel des berühmten Kronplatzes.

Sobald wir an unserem Ziel angekommen sind, steigen wir in die Seilbahn und fahren direkt auf den Gipfel – ob von Olang, Gassl, Reischach oder dem Furkelpass ist egal. Für jeden Fanatiker ist es dasselbe: Wir wollen den Gipfel sehen. Oben angekommen, kann man tief durchatmen, den Blick 360° über die Dolomiten schweifen lassen, alte Bekannte wie die Marmolada und die Drei Zinnen begrüßen und dann ins Museum gehen.

"Oben angekommen, kann man tief durchatmen, den Blick 360° über die Dolomiten schweifen lassen."

Sie haben richtig gelesen, ja! Denn hier auf 2.275 Metern über dem Meeresspiegel sorgen zwei einzigartige Bergmuseen für die richtige Einstimmung. Sowohl das legendäre Messner Mountain Museum Corones als auch das LUMEN Fotomuseum bringen uns mitten hinein in die Faszination der Berge. So entsteht sofort eine respektvolle Begegnung mit dem UNESCO-Weltnaturerbe Dolomiten. Auf dem Gipfelplateau, mit dem Blick auf die hellen Berge und grünen Almwiesen des Pustertals – und gleichzeitig auf das beeindruckende Alpenpanorama – heben wir automatisch unsere Mountainbike-Ziele. So ist die Kronplatz-Bike-Bucketlist schon nach wenigen Stunden voll! Und sie ist herrlich abwechslungsreich.

© Tobias Köhler
© Moritz Hübner

Ist das Programm also nur mit spektakulären Trails gespickt?

Nein, denn schließlich liegt die MTB-Ferienregion nur einen Katzensprung vom kulturellen und kulinarischen Zentrum Bruneck entfernt. Ein bisschen alpenländisch-mediterranes Stadtflair darf und wird bei diesem Mountainbike-Urlaub natürlich nicht fehlen. Doch zunächst geht es auf die Suche nach Adrenalinschüben!

Vier MTB-Gebiete unter einer Krone


Die vier Mountainbike-Areale – MTB Area Antholz, Skills Park Cir in St. Vigil, Kids Area Panorama und die neue MTB Skill Area in Olang – befinden sich hier unter einem Dach. Hier können Sie Ihre Technik und Ihr Können verbessern, bevor Sie sich auf die Dolomiten-Trails und Alpentouren wagen. Auch der Pustertaler Radweg – die 105 km lange Hauptradroute, die das riesige Radwegenetz zwischen Osttirol, Südtirol und dem Trentino verbindet – ist ein guter Ausgangspunkt. Auf ihm lassen sich die einzigartigen und wildromantischen Seitentäler wie das Pragser Tal, das Gsieser Tal oder das Antholzertal kennen lernen. Hier sagen sich noch Füchse und Hasen gute Nacht, ticken die Uhren langsamer und grüßen sich die Mountainbiker. Entschleunigung in der Südtiroler Naturlandschaft ist fast selbstverständlich.

35 MTB-Routen – 17 Downhill-Strecken – 3 Naturparks

Doch jetzt wollen wir Gas geben! Und so beginnt die süße Qual der Wahl in der Bike Approved Area Nature and Trail. Neben den malerischen Dörfern Kiens, Bruneck, Olang und St. Vigil gibt es im Bikepark Kronplatz nicht weniger als 35 (!) Mountainbike-Routen und 17 Downhill-Strecken sowie drei Naturparks zu entdecken. Einer davon ist der legendäre Naturpark Fanes-Sennes-Prags, der sich über das Pragser Tal mit dem Pragser Wildsee bis nach Toblach und ins Alta Badia erstreckt.

Wenn Sie Energie sparen wollen, nutzen Sie die fünf Lifte und/oder die elektrischen Unterstützungsmöglichkeiten mit dem E-Bike. Zahlreiche Ladestationen für E-Bikes, Berghütten und Gasthöfe sorgen dafür, dass Ihnen bei Ihren Erkundungen nicht die Energie ausgeht.

© Norman Bielig
© Tobias Köhler

Mit Hans & Franz ins Tal

Die MTB-Highlights reihen sich aneinander und sind zu zahlreich und vielfältig, um sie alle aufzuzählen. Das reizvollste aber ist natürlich der Lieblings-Singletrail aller Südtiroler, der Herrnsteig. Der alpine Singletrail-Klassiker mit 9 km und 1.300 Höhenmetern am Kronplatz zählt mit seinen beiden sehr beliebten Varianten Hans & Franz zu den Highlights für jedermann. Auch der Gassl Trail (6,3 km und 883 Höhenmeter) und der Dragon Trail (2 km und 178 Höhenmeter) dürfen im Kronplatzgebiet nicht fehlen. Auf den beiden kürzeren Singletrails können sich auch Anfänger ihre Dolomiten-Sporen verdienen – und Fortgeschrittene können einfach nur jede Menge Downhill-Spaß haben!

Und wer nach all dem noch ein höheres Ziel braucht, der kann die absolute Krönung anstreben. Wage deine Chance, als König auf dem Thron zu sitzen! Dann nehmen Sie am 31. August 2024 am KronplatzKing MTB-Marathon teil. Das ist eine weitere Möglichkeit, die MTB-Region Kronplatz näher kennenzulernen. Und der Start ist wie immer hoch oben am Kronplatz auf 2.275 Metern Seehöhe.

© Tobias Köhler

Mehr Nachrichten

  • ENTSPANNEN UND GENIEßEN AUF DEN DOLOMITENPÄSSENENTSPANNEN UND GENIEßEN AUF DEN DOLOMITENPÄSSEN
    Umgeben von den malerischen Gipfeln des UNESCO-Welterbes Dolomiten liegt die "Königin der Dolomiten" auf 1.224 Metern: Cortina d'Ampezzo. Ein echter Alpenklassiker, der mühelos jahrhundertealte Traditionen mit legendären Radsport-Highlights verbindet. Willkommen in einem bunten Potpourri aus Tradition, Geschichte und Südtiroler Dolce Vita.
    Mehr lesen…
  • KRONPLATZ – DER KÖNIG DER DOLOMITENKRONPLATZ - DER KÖNIG DER DOLOMITEN
    In Südtirol erwartet Sie ein Mountainbike-Revier der Weltklasse. Der Kronplatz ist das legendäre Herzstück, der Kronplatz Bike Park ist der Puls des Downhill-Abenteuers. Hier liegen die legendären Singletrails - die Lebensadern vom Berg ins Tal - mit Abzweigungsmöglichkeiten in die wildromantischen Seitentäler. Hier bestimmen die Natur und die Trails den Rhythmus unseres Herzschlages, wenn wir in der MTB-Region Kronplatz unterwegs sind.
    Mehr lesen…
  • ALDEIAS HISTÓRICAS DE PORTUGALALDEIAS HISTÓRICAS DE PORTUGAL
    Viele von uns kennen Portugal nur von den touristischen Zielen an der sonnenverwöhnten Algarve oder den Städten Lissabon und Porto. Um das wahre Portugal kennenzulernen, muss man sich jedoch ins Landesinnere begeben. In Zentralportugals Grenzregion zu Spanien, der Beira Baixa, liegen die Aldeias Históricas de Portugal. Wie Perlen an einer Kette sind die 12 historischen Dörfer dort durch einen 565 km langen Radweg miteinander verbunden.
    Mehr lesen…
Mehr Artikel