UNTERWEGS AUF DEN BERGPÄSSEN RUND UM SAN VIGILIO IN DEN DOLOMITEN

Sie lieben Herausforderungen, weite Panoramen und viele Höhenmeter? Dann sind Sie in Südtirol genau richtig. In den San Vigilio Dolomiten warten die berühmten Drei Zinnen, die Marmolada und die Sellagruppe auf Sie. Stellen Sie sich der Herausforderung dieser mythischen Dolomiten-Säulen und treten Sie in die Fußstapfen der größten Champions wie Bartali, Coppi, Merckx, Gimondi, Moser und Pantani.

Die Region San Vigilio Dolomites bietet Dutzende von atemberaubenden Pässen. Welchen Weg Sie auch gehen: Sie werden garantiert ins Schwitzen kommen! Wenn Sie im Radurlaub Ihre Waden trainieren und Ihren Kletterrhythmus testen möchten, sind Sie in den Dolomiten genau richtig. Wir stellen Ihnen einige Highlights vor, damit Sie einige Ideen haben:

"Nicht einen, nicht zwei, sondern vier atemberaubende Pässe haben Sie auf der Sellaronda-Tour vor sich"

Sellaronda – Tour mit 4 Gipfeln

Nicht einen, nicht zwei, sondern vier atemberaubende Pässe haben Sie auf der Sellaronda-Tour vor sich. Alles dreht sich um das Sellamassiv, beginnend am Grödner Joch. Von hier aus geht es zwischen den imposanten Felswänden zum Sellajoch. Mit letzter Kraft geht es weiter zum höchsten Pass der Tour: dem Passo di Pordoi auf 2.239 m. Faszinierende Ausblicke auf das Tofana-Massiv in den Dolomiten liegen auf dem mühsam erarbeiteten Weg vor uns. Von hier aus geht es bergab zum letzten Punkt der Wanderung: dem Passo Campolongo.

Marmolada

Derselbe Start, aber mit einer anderen Route. Sie beginnt in St. Vigil auf dem Grödnerjoch und führt dann zum Sellajoch/Passo di Sella. Nun geht es hinunter ins Fassatal zum Höhepunkt der Tour: der beeindruckende Fedaia-Aufstieg mit Blick auf den höchsten Berg der Dolomiten, die Marmolada (3343 m). Der Fedaia-Pass führt bis auf eine Höhe von 2057 m, wo der wunderschöne Fedaia-Stausee auf Sie wartet. Eines ist sicher: dieser Pass gehört zu den schwierigsten Anstiegen in den Dolomiten.

Die Drei Zinnen – UNESCO-Welterbetour

Bei dieser Tour müssen Sie Ihre besten Kletterbeine hervorholen! Wir starten von San Vigilio über den Valparola-Pass in Richtung Cortina d’Ampezzo. Weiter geht es über den Tre Croci Pass zum Misurina See. Hier beginnt der berühmte steile Anstieg der Drei Zinnen mit Steigungen von bis zu 10 %. An der Auronzo-Hütte angekommen, werden die Anstrengungen reichlich belohnt: freie Sicht auf den Monte Cristallo, die Marmolada und den Monte Pana.

Urlaubspläne: weiter in die Dolomiten

Fotos © Alex Moling

Mehr Nachrichten

  • FALL IN S-LOVE-NIA – GRAVEL-UND RENNRAD FAHREN ZWISCHEN KARAWANKEN UND KARSTFALL IN S-LOVE-NIA - GRAVEL-UND RENNRAD FAHREN ZWISCHEN KARAWANKEN UND KARST
    Unberührte Natur, üppige, grüne Wälder und wenig befahrene Straßen - das ist Slowenien. Gelegentlich flach, aber meist von den Hügeln ins Hochgebirge - oder umgekehrt - auf wunderschönen Straßen durch das Land von Tadej Pogačar und Primož Roglič.
    Mehr lesen…
  • ENTDECKEN SIE DIE BESONDERE GESCHICHTE VON SACHSEN-ANHALTENTDECKEN SIE DIE BESONDERE GESCHICHTE VON SACHSEN-ANHALT
    Auf Geschichts- und Kulturjagd in Deutschland gehen, wie macht man das? Natürlich mit dem (Elektro-)Fahrrad! Das Fahrrad ist einfach das perfekte Fortbewegungsmittel, um von einer Sehenswürdigkeit zur anderen zu gelangen, das Rad anzuschließen, eine Portion unvergleichlicher Kultur und Geschichte aufzunehmen und wieder weiter zu radeln.
    Mehr lesen…
  • 360° Alpenpanoramen in der Salzburger Sportwelt360° Alpenpanoramen in der Salzburger Sportwelt
    Eine Region ist Ihnen nicht genug, wenn Sie einen Mountainbike-Urlaub machen? Dann haben wir einen goldenen Tipp für Sie: die Salzburger Sportwelt, denn hier finden Sie sieben Orte unter einem Dach. Oder besser gesagt unter einem Helm. Die Mountainbikeregion im Salzburger Land bietet kilometerlange Trails, bewaldete Grate und felsige Gipfel. Wer im Mountainbike-Urlaub einfach mehr will, ist hier genau richtig.
    Mehr lesen…
Mehr Artikel